Gesundheit – Hygiene – gesunde Ernährung
Die Welthungerhilfe in Malawi

Mary Singa lebt in dem kleinen Dorf Sete im Süde von Malawi. Ihr Mann ist ständig auf Jobsuche in Südafrika, um ihre vier Kinder muss sie sich hauptsächlich allein kümmern. Seit einem Jahr ist Mary Mitglied im Anzankadwani- Gesundheitsclub, der von der Welthungerhilfe gegründet wurde.

Mit dem  Dreiklang: Hygiene- Sanitäre Anlagen- gesunde Ernährung hat die Welthungerhilfe und ihre lokalen Mitarbeiter die Situation deutlich verbessert. Und das nicht nur in Sete.

Über 30.000 Menschen werden von diesem Programm der Welthungerhilfe in Malawi erreicht.